Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Horizon 2020 - erste Bilanz

Mittwoch, 01.04.2015

Horizon 2020 bringt 191 Millionen Euro für Innovationsstandort Österreich (Quelle: APA)

Erfolgsrate und KMU-Beteiligung bei EU-Programm über dem EU-Schnitt - Jedes zehnte Projekt mit österreichischer Beteiligung

Wien (OTS/BMWFW/ABA) - Seit Jahresbeginn 2014 läuft das europäische Forschungsprogramm Horizon 2020. Die Zwischenbilanz für Österreich fällt nach rund einem Jahr und der Vergabe von drei Viertel aller Ausschreibungen für 2014 sehr erfolgreich aus. "Unsere Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen nutzen die Chancen des EU-Programms als Turbo für den Innovationsstandort Österreich. Bislang sind bereits 191 Millionen Euro für heimische Institutionen genehmigt, die damit in jedem zehnten Projekt involviert sind", so Wissenschafts-, Forschungs- und Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner. Mit einer Erfolgsrate von 18,4 Prozent liegt Österreich über dem EU-Schnitt von 16,9 Prozent.

 

Mehr dazu in der OTS-Aussendung vom 13.04.2015.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.